Die Aufgaben

  • Retten von Menschen und Tieren
  • Bekämpfung von Schadensfeuern
  • Technische Rettung aus lebensbedrohlichen Lagen
  • Hilfeleistung bei öffentlichen Notständen
  • Sofortmaßnahmen zur Gefahrenabwehr in allen Bereichen
  • Umweltschutz
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Sicherheitswachdienst
  • Tätigkeiten im Rahmen der Amtshilfe
  • Mitwirken im Katastrophenschutz

An erster Stelle steht natürlich das Wohl von Mensch und Tier. Das ist unser oberstes Gebot. Als weitere wichtige Aufgabe sehen wir die älteste Pflicht der Feuerwehr, die Bekämpfung von Schadensfeuern. Aber auch diese Aufgabe ist nicht leicht, denn mit immer fortschreitender Entwicklung im Baubereich muß der Feuerwehrmann bzw. die Feuerwehrfrau sich heute ganz anderen Situationen stellen als es z.B. vor 100 Jahren der Fall war. Der Innenangriff unter Atemschutz z.B. verlangt von den Einsatzkräften ein hohes Maß an Wissen, Können und auch an Erfahrung ab und dies alles kann nur durch ein häufiges Üben mit der Gerätschaft erfolgen. Jedoch legen wir auch ein sehr hohes Augenmerk auf die Weitergabe der Erfahrung durch unsere Feuerwehrkameraden, die schon länger ihren Dienst bei der Feuerwehr verrichten. Diese Kameraden sind ein Garant dafür, dass auf bestehendem Wissen, das durch sie vermittelt wird aufgebaut und mit neuen Techniken und Verfahren verfeinert werden kann. Somit erhält unsere Arbeit eine immer höherer Effizienz. Eines darf auch nicht vergessen werden. Wir müssen heutzutage in der Lage sein mit Situationen zurecht zu kommen, die oft auch für uns nicht leicht zu meistern sind, sei es körperlich oder physisch.

Der Umweltschutz

Dieser neuer Aufgabenbereich hat sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt. Die Feuerwehr wird in diesem Falle in der Regel jedoch erst alarmiert, wenn der Umwelt schon etwas zugestossen ist. Sei es einen Ölfilm auf der Donau oder anderen Gewässern einzudämmen und zu beseitigen oder bei einem Unfall ausgelaufenes Benzin, Öl und ähnliches zu beseitigen. Wie man sieht, haben sich die Aufgaben und die Anforderungen an uns Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen im Laufe der Zeit stark verändert. Wir müssen es heutzutage verstehen mit mehr Gerätschaften unsere immer wachsenden Aufgaben zu bewältigen, die meisten Gerätschaften erleichtern uns dies natürlich auch.

Vorbeugender Brandschutz

Die Feuerwehr Stadt Dietenheim arbeitet auch im vorbeugenden Brandschutz sehr eng mit dem Stadtbauamt, dem Kreisbauamt und dem Kreisbrandmeister zusammen. Um die Sicherheit der Bewohner, Besucher oder Beschäftigten einer baulichen Anlage zu gewährleisten, wirkt hier die Feuerwehr schon beim Baugenehmigungsverfahren mit den Behörden zusammen beratend mit.

Der Sicherheitswachdienst

Der Sicherheitswachdienst besteht darin, dass bei Veranstaltungen in unsererr Festhalle, dem Bürgerhaus in Regglisweiler sowie bei Zirkus oder sonstigen Veranstaltungen das Geschehen aus dem Hintergrund beobachtet wird um bei Entstehung eines Brandes oder sonstigen Gefahr sofort eingegriffen werden kann und somit Gefahr für hunderte von Menschen abzuwenden.

Verhalten in Notsituationen

Die Feuerwehr Stadt Dietenheim sieht ihre Aufgabe auch darin, ein richtiges Verhalten in Notsituationen zu vermitteln Dies geschieht durch:

  • Unterweisen im Abfassen von exakten Meldungen an die Leitstelle.
  • Öffentlichkeitsarbeit in den Medien
  • Feuerwehrvorführungen
  • Schulung im Umgang mit Feuerlöschgeräten
  • Unterweisung von Personal in Altenheimen, Schulen und Kindergärten
  • Begehungen von Zug- und Gruppenführer in wichtigen und grossen Gebäuden
  • Löschübungen mit Feuerlöscher
  • Vorstellen der Feuerwehr, Fahrzeugen und Geräten am Tag der offenen Tür