Zentrale Atemschutzwerkstatt

BildDie zentrale Atemschutzwerkstatt versorgt über die Gemeindegrenzen hinaus die Bedürfnisse an Betriebssicherheit und Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräteträger. Viele Gemeinden in der Umgebung nutzen diesen Service und vertrauen auf die Kompetenz dieser Einrichtung. Alle Atemluftgeräte und Atemluftmasken sind einer ständigen Prüfung und Wartung zu unterziehen. Die Dokumentation dieser Prüfungen wird über Barcode an jedem Prüfling eingelesen und verwaltet. Alle Geräte können in der neuen Atemschutzwerkstatt geprüft, gewartet und mit gereinigter Atemluft mit einem Druck bis zu 300 bar befüllt werden. Ausstattung Atemschutzwerkstatt

 

  • 4-fach-Füllleiste für Atemluftflaschen
  • Pufferflasche für das Befüllen von bis zu 20 Atemluftflaschen
  • Pufferflasche für das Befüllen von bis zu 20 Atemluftflaschen
  • Kompressor in Technikzentrale unter Dach für geräuscharmen Betrieb
  • Masken-Prüfgerät Dräger Testor
  • Maskendesinfektionsgerät
  • Maskentrockenschrank

Hier geht's zum Bereitschaftsplan der Atemschutzwerkstatt